EM JuS Szelment 17 teamVom 8.-11.09. fand dieses Jahr die Jugend- und Senioren EM in Szelment (Polen) statt.

Jana-Cathreen Meier ist in der U19 Europameisterin im Slalom und Dritte in der Kombi-Wertung. Laura Hillenbrand gewinnt Bronze in der U19 im Slalom. Senioren holen alle Titel und Mannschafts-Gold.

Bereits während der Trainingseinheiten wurde klar, dass die wechselnden Wetter- und Windbedingungen und die für die meisten ungewohnte 4-Mast-Anlage eine Herausforderung darstellen. Die Ausbeute war aber im Gegensatz zum letzten Jahr deutlich größer. 3 Einzelmedaillen und eine Team-Medaille brachte die Jugend mit nach Hause. Bei den Senioren waren es 8 Einzelmedaillen und Team-Gold.

Am Samstag Vormittag finden die Vorläufe im Slalom statt. Bei Wind und Wellen haben alle Teilnehmer ihre Probleme, keiner schafft es in die Verkürzung und so werden alle Altersklassen an der 18,25m-Leine entschieden. 

In der U15 schaffen Marvin Hasch und Laura Hillenbrand den Einzug ins Finale, in der U19 folgen ihnen Jana-Cathreen Meier, Felix Astner und Lukas Ehlmann. Bei den Senioren qualifizieren sich mit Torsten Jelonnek, Andreas Hillenbrand, Rolf Schiewe und Jürgen Usinger alle 4 Senioren für das Finale.

Weiter geht es mit den Trickski Vorläufen. Marvin Hasch und Laura Hillenbrand verpassen mit Rang 6 jeweils knapp die Finalplätze der besten Fünf. Während bei Laura trotz Sicherheitsläufen die Weißrussische Dominanz in dieser Disziplin klar zu erkennen ist, fehlen Marvin nur 250 Punkte zu einem Finalplatz. Jana-Cathreen Meier schafft als 5te ebenso wie ihr Bruder Finn-Maximilian Meier als 8ter den Einzug ins Finale. Die Senioren ziehen nach und mit Andreas Hillenbrand, Thorsten Jelonnek und Rolf Schiewe schaffen es drei von ihnen in die Finalläufe. 

Sonntag Vormittag geht es weiter mit dem Springen. Marvin Hasch und Laura Hillenbrand sind sich wie im Trickski wieder einig und landen hier beide auf Rang 8. Jana-Cathreen Meier sichert sich wieder den ersten Finalplatz des Tages. Spannend ist es in der U19 männlich. Hier schaffen Finn-Maximilian Meier und Lukas Ehlmann mit Rang 9 und 10. Felix Astner springt nur 10 cm kürzer als Lukas und mit Rang 11 nur knapp am Finale vorbei. Andreas Hillenbrand und Torsten Jelonnek qualifizieren sich ebenfalls, während auch Jürgen Usinger mit Rang 6 knapp am Finale vorbei springt. 

Die ersten Medaillen sichern sich die Deutschen Teilnehmer mit diesen Leistungen und dem Ende der Vorläufe bereits in der Mannschaftswertung. Die U19 mit Jana-Cathreen Meier, Lukas Ehlmann, Felix Astner und Finn-Maximilian Meier erreichen die Silbermedaille hinter Weißrussland und vor Polen. Die Seniorenmannschaft mit Rolf Schiewe, Andreas Hillenbrand, Torsten Jelonnek und Jürgen Usinger darf sich über Gold freuen vor Israel und Polen.

Und weiter geht die Jagd nach Medaillen bereits am Sonntag. Beim Trickskifinale kann sich Jana zwar noch steigern, mehr als Rang 5 ist aber nicht zu holen. Auch ihr Bruder Finn-Maximilian hat starke Konkurrenz. Um einen Rang verbessert er sich und landet auf einem guten 7ten Platz. Bei den Senioren verteidigt Andreas im Finale Rang 1 und wird mit 3000 Punkten Europameister. Während sich Rolf Schiewe deutlich verbessert und somit noch auf den dritten Platz vorschieben kann verteidigt Thorsten Jelonnek seinen vierten Platz

Anschließend wird aufgrund der Top-Bedingungen bereits das Slalomfinale der U19 ausgetragen, Jana-Chathreen Meier ist die Erste, die für das deutsche Team an den Start geht. Als Vorlaufsiegerin startet sie als letzte und hat ihre Konkurrenz immer im Blick. Drei der Fünf Finalteilnehmerinnen schaffen es die 14m Leine zu durchfahren. Die Entscheidung bringt die 13m Leine. Während ihre Konkurrenz bereits früh an dieser Leine stürzt, schafft es Jana alle 6 Bojen zu umrunden und wird mit 0 Bojen an 12m verdient Europameisterin.

EM JuS Szelment 17 jana

Felix Astner erwischt leider keinen guten Finallauf. An der 16m Leine trifft er die Einfahrt nicht gut und hat keine Chance dies zu korrigieren. Mit Rang 10 werden seine Erwartungen leider nicht belohnt. Lukas Ehlmann schafft es in die 14m-Leine, aber auch dies langt leider nur für Platz 9.

Am Montag Vormittag geht es weiter mit der U15. Auch hier haben sie Glück mit den Bedingungen. Bei Windstille und nur etwas Regen wird es spannend an der 14,25m-Leine. Bevor die letzte Starterin aufs Wasser geht ist klar, dass Laura eine Medaille sicher hat, da sie bereits zwei ihrer Konkurrentinnen hinter sich gelassen hat. Mit 3 Bojen an der 14,25m-Leine wird es die Bronzemedaille.

EM JuS Szelment 17 laura 1

Marvin Hasch kann im Finale noch einen Platz gut machen. Er scheitert knapp an der 18m Leine und wird mit 5 Bj an der 18,25m-Leine Vierter.

Während sich Rolf Schiewe und Jürgen Usinger wie im Vorlauf einig sind und mit 3 Bj an 16m auf Rang 4 landen, geht es an der 14 m Leine bereits um die Podestplätze. Andreas Hillenbrand wird mit 2,5 Bj Dritter, da sich der Israeli Alon Movermann noch an ihm vorbei schiebt. Thorsten Jelonnek gelingt mit 5 Bojen der beste Lauf und er holt sich somit den Europameistertitel. 

Das Springen ist der letzte Wettbewerb, der an diesem Wochenende ausgetragen wird. Jana-Cathreen Meier kann sich leider im Finale nicht steigern und belegt am Ende den fünften Platz. Lukas Ehlmann, und Finn-Maximilian Meier zeigten ähnlich weite Sprünge wie im Vorlauf. Die starke Konkurrenz verweist die beiden auf die Plätze 10 und 9. 

Andreas Hillenbrand legt bereits mit seinem ersten Sprung den Grundstein zum Europameistertitel während es Thorsten Jelonnek mit zwei Stürzen spannend macht. Mit seinem letzten Sprung legt er 40 Zentimeter auf die Weite des bislang Dritten Joost de Leijer drauf und sichert sich im letzten Sprung die Bronzemedaille.

Die Overall-Wertung beschert Jana-Cathreen Meier einen kompletten Medaillensatz bei ihrer letzten Jugend EM. Sie holt sich hier Platz 3. Auch bei den Senioren gibt es zum Abschluss noch 2 Medaillen. Andreas Hillenbrand holt sich die Goldmedaille vor Thorsten Jelonnek.

Alle Ergebnisse der Jugend- und Senioren-EM

Bericht & Bilder von Nicole Hillenbrand

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben