• Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • ausbildung
    ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

Logo Sportausweis ohne  Letzte Woche gab unser Vize-Präsident für besondere Aufgaben ein Interview im Potsdam-TV. Für Interessierte der Link zum nachschauen:

http://www.potsdam.tv/mediathek/27383/Heiko_Hueller.html

Logo WM WB MEX 2016 Weinhauer 

Junioren-Weltmeisterin Vanessa Weinhauer

 

 

Deutsche Junioren und Senioren räumen bei der WM in MEX ab!

Die Wakeboard&Wakeskate WM 2016 finden aktuell im Cablepark Morelos südlich von Mexico-City statt. Das dt. Team ist mit 26 Fahrern und Betreuern bestens vertreten. Insgesamt 200 Athleten aus über 25 Nationen sind mit dabei und sorgen für ein Niveau, welches es noch nie zuvor gegeben hat.

Weiter Infos sind in der Pressemitteilung_Junior_and_Senior_Championships zu finden. Darüber hinaus danken wir auch unseren Sponsor Rixen Seilbahnen für die großartige Unterstützung. 

SE Jun MenSE Jun Girls WSkSE GirlsSE Boys

 

 

Logo WM WB MEX 2016 WB WM Team GER 2016 Eröffnung WB WM

 

 

 

 

Seit Samstag sind 19 Wakeboarder des DWWV bei ihren Weltmeisterschaften im mexikanischen Morelos, ca. 100km südlich von Mexico-City, am Start. Dabei sind die aktuellen Europameister Julia Rick und Vanessa Weinhauer, die auch bei den WM zu den Gold-Anwärterinnen gehören. Der DWWV ist in der Jugend und bei den Junioren sehr breit aufgestellt, es fehlen leider die sonst so erfolgreichen Wakeskater. Die ersten Finals finden am Montag, die der open-Kategorie am Samstag statt.

Rick WWA Siegerehrung Im Vorfeld der IWWF-WM fanden auf den Philippinen die Titelkämpfe der WWA statt. Dort konnte Julia Rick mit zwei Titeln ihre Sonderstellung bestätigen, auch Ariano Blanik setzte mit Bronze ein Ausrufezeichen.          Blanik WWA Siegerehrung

Logo Sportausweis ohne  Philipp Scherer ist nach dem Rücktritt von Martina Zeuner zum kommissarischen Ressortleiter Boot berufen worden. Bis zur Wahl beim nächsten Verbandstag 2017 wird er das Ressort Boot leiten. Martina arbeitet weiter in der Kommission mit, ab jetzt jedoch in der zweiten Reihe. Hauptaufgaben werden die Planung des kommenden Saison mit den WorldGames sein.Philipp ist mit der Berufung auch Präsidiumsmitglied. Der DWWV wünscht viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben!

VergleichsWK Feldberg 2016 Logo VergleichsWK Feldberg 2016 VergleichsWK Feldberg 2016 I 

 

 

 

 

Springer aus Deutschland vereint über die Schanze

Die Tage werden kürzer, das Wetter wird unbeständiger und Wasserskisaison 2016 in Deutschland neigt sich dem Ende. Nach einem goldenen September fanden sich am 01. Oktober 2016 Wasserskisportler aus ganz Deutschland ein, um in einem letzten Leistungsvergleich über die Schanze auf dem Feldberger Haussee zu gehen. Mit den besten Weiten konnten bei den Frauen Gina-Marie Wodsedalek (WSC Mirow e.V.), bei den Männern Florian Zander (WSC Mirow e.V.) und bei den Senioren der frisch gebackene Europameister Thoralf Schipner jeweils die Siege für sich entscheiden. Statt Pokalen, Medaillen oder Urkunden für die ersten Drei gab es für jeden Teilnehmer ein T-Shirt.

Der Jahreszeit entsprechend war das Wetter sehr wechselhaft und ohne Regen scheint es in Feldberg wohl keinen Wettkampf zu geben. Jedoch war das Wasser noch angenehm warm und die Stimmung der Teilnehmer von sonnigem Gemüt. Neben dem gemeinsamen Interesse, dem Sport, war jedoch zu spüren, dass das die Wasserskiszene schon lange zusammengewachsen und vereint ist. Für das kommende Jahr ist geplant das Einheitsspringen wieder fest im Wettkampfkalender zu etablieren und so auch den Teilnehmern, denen aus Kapazitätsgründen abgesagt werden musste, eine Teilnahme zu ermöglichen.

Seite 1 von 46

Nächste Events

Keine Termine
Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  dosb-logo  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben